Spieltag 8

JSG Neuthard/Büchenau - HSG LiHoLi 16:28 (9:12)
Ungefährdeter Auswärtssieg am Nikolaustag

Die Altenbürghalle in Karlsdorf/Neuthard ist für die Jung-Tiger ein gutes Pflaster. Nachdem man dort bereits ein erfolgreiches Qualifikationsturnier gespielt hatte, konnte auch am Nikolaustag ein Sieg verbucht werden.
Der Gastgeber kam zunächst allerdings besser aus den Startlöchern und ging schnell mit 4:1 in Führung. Die HSG tat sich in ihrer 6:0 Abwehrformation schwer und in den schnell vorgetragenen Angriffen war erst einmal zu wenig Präzision. Nach einer Abwehrumstellung fanden die Jungs der HSG besseren Zugriff auf die Angreifer, Torwart Simeon Manz steigerte sich in eine gute Form und im Angriff war man nun zielstrebiger. So stand zur Halbzeit eine 12:9 Führung zu Buche.
In der zweiten Spielhälfte wurden die Gastgeber der HSG Neuthard/Büchenau durch eine von Patrick Hofmann sehr gut interpretierten „1er-Position“  immer mehr unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen, so dass die HSG leichte Ballgewinne hatte, die zu Gegenstoßtoren führten. Außerdem führte nun Matthias Möller sehr gut Regie, setzte seine Mitspieler gekonnt ein und war selbst torgefährlich (5 Treffer am Ende – weiter so!). Positiv zu vermerken gilt, dass sich in diesem Spiel alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende stand dann ein für diesen Tag leistungsgerechter 28:16 Sieg für die Jung-Tiger der HSG LiHoLi fest.
Damit kletterte das Team aus der Hardt auf den 5. Tabellenplatz und hat am kommenden Wochenende im Kreisderby gegen Stutensee 2 die Gelegenheit sich zu festigen und oben festzusetzen.
Dazu bedarf es aber einer konzentrierten Trainingswoche. Vollzähliges Erscheinen wird vorausgesetzt und vom Trainerteam gefordert.
Für diesen weiteren überzeugenden Sieg aber erst einmal Glückwunsch an das gesamte Team.

Team der HSG: Simeon Manz (Tor); Niklas Neher (7); Moritz Schnur (3); Matthias Möller (5); Gian-Luca Schnur (4); Pascal Bohnert (2); Tizian Ott (5/3) und Patrick Hofmann (2)

Zurück