Spieltag 7 / 04.11.2018

Es geht doch! - HSG findet in Erfolgsspur zurück – Enorm wichtiger Heimsieg

HSG LiHoLi – TV Büchenau 31:24 (14:14)
Letzten Sonntag waren die Hardt Tiger in heimischer Halle und nach vier in Serie verlorenen Spielen fast schon in der unbedingten Pflicht einen Heimsieg gegen die noch etwas schlechter platzierten Gäste vom TV Büchenau einzufahren.
Die erste Hälfte zweier verunsicherter Teams verlief dann aber lange Zeit ausgeglichen, wobei es LiHoLi, wie bereits am Vorsonntag in Odenheim, zunächst nicht gelang aus den Fehlern der Gäste Kapital zu schlagen. Das sollte sich kurz rächen, gelang Büchenau doch in der 22. Minute eine 2-Tore-Führung.
In der nun besten Phase der Hausherren und einer erfolgreichen Angriffsumstellung konnte das Geschehen gedreht und eine 13:11 Führung vorgelegt werden, die von Büchenau zur Pause aber egalisiert werden konnte. Halbzeitstand: 14:14 mit leichten Vorteilen für die HSG.
Nach dem Wechsel bestimmten die Hardt Tiger aber klar das Geschehen und nutzen ihre Überlegenheit auch endlich aus. Über 23:19 in der 48. Minute enteilte man dem Kontrahenten endgültig und verbuchte einen deutlichen 31:24 Heimsieg. Wobei gegen Ende auch die Leichtigkeit in den Aktionen wieder Einzug hielt
Ein kleiner Erdrutsch war auszumachen und die Last der Spieler war von den Schultern gefallen.
Neben einem guten Torhüter Max Jentho hatte auch Spielmacher Pascal Jahnke wieder zu seiner Leistung gefunden, lediglich noch getoppt vom an diesem Tag unwiderstehlichen Marc Neher auf der linken Außenbahn. Dieser überzeugte nicht nur durch eine gute Abwehrleistung, sondern vor allem im Gegenstoß und im Abschluss aus der Position. Großen Anteil hatte daran aber die sattelfeste Abwehr, die lange vermisste Ballgewinne generierte und dadurch überfallartige Gegenstöße ermöglichte.
Glückwunsch an das Team, das damit den Anschluss an das Mittelfeld geschafft und neues Selbstvertrauen gewonnen hat. Dieses wird auch dringend benötigt um beim immer wieder jungen und sicher auch heißblütigen Derby am 18.11.2018 bei der TG Neureut bestehen und erfolgreich sein zu können.
Team der HSG: Nick Wilhelm (Tor); Max Jentho (Tor); Pascal Jahnke (8/2); Justin Seitz (1); David Friedrich; Marc Neher (8); Robin Wilhelm (4); Yann Majunke (4); Marcel Henschel; Pierre Ehnis (2); Linus Henschel; Henry Sebold (1); Dominik Dierfeld (1) und Christoph Funke (2)

Zurück