Spieltag 4

SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim – HSG Li-Ho-Li 27:32 (11:20)

Am vergangen Sonntag fuhr die C-Jugend der HSG nach Heidelsheim. Man war entschlossen ein anderes Spiel als vergangene Woche zu zeigen. Ziemlich schnell wurde deutlich, dass die HSG die körperlich und spielerisch stärke Mannschaft war. Gezeigt hat sich das vor allem als man trotz zwei Zweiminutenstrafen, sich weiter absetzten konnte. In der ersten Halbzeit konnte man sich trotz kleinerer Fehler in Angriff und Abwehr mit 9 Toren zur Halbzeit absetzten (11:20). Nach der Pause stellten die Gäste ihre Abwehr in ein 3-3 System um, an dem sich unsere Jungs die Zähne ausgebissen haben. Konzentrationsmangel und fehlende Laufbereitschaft im Angriff, führten zu Kontern der Gäste. Ebenso ließ die nötige Konsequenz in der Abwehr nach, wodurch die Gäste immer weiter ran kamen – bis nur noch ein Tor die Heimmannschaft von der HSG trennten. In dieser heißen Phase des Spiels, sah dann L. Werner nach 3x2 Minuten Rot, was den Kampfgeist der Jungs aber nur stärkte. Angeführt vom gut aufgelegten Spielmacher M. Schönthaler und Torwart N. Wilhelm, gelang es der Mannschaft das zu kippen drohende Spiel in den letzten Minuten für sich zu entscheiden. Entstand (27:32). Ein Sieg, der verdient war, aber man hat sich das Leben selber schwer gemacht. Nun gilt es die trotz einer soliden Mannschaftsleistung gemachten Fehler zu analysieren und abzustellen, um weiterhin auf der Erfolgsspur zu bleiben.

Für die HSG spielten: Nick Wilhelm (Tor), Nicolas Braun, Merlin Schönthaler, Luis Werner, Nils Klein, Julian Weiß, Bastian Schiller, Fabian Huber, Stefan Lange und Enrico Rödig

Zurück